Die Freuden des Weihnachtsfestes in Afrika

Die Freuden des Weihnachtsfestes in Afrika

Auf dem afrikanischen Kontinent wird Weihnachten weitgehend gefeiert. In Afrika leben mehr als 350 Millionen Christen. Während sich das Christentum über die ganze Welt ausbreitete, übernahmen Länder im südlichen und nordwestlichen Afrika diese Religion als dominierende und die Zahl der Christen wird in den nächsten Jahrzehnten noch weiter steigen. Deshalb ist Weihnachten in vielen afrikanischen Ländern einer der wichtigsten Feiertage des Jahres. Selbst in einigen muslimischen Ländern Afrikas wird Weihnachten gefeiert. So sind beispielsweise im Senegal, einem überwiegend muslimischen Land, einige Moscheen oft mit Weihnachtsbeleuchtung geschmückt.

Natürlich hat Weihnachten in Afrika eine große spirituelle Bedeutung und ist nicht so kommerzialisiert wie in den entwickelten Ländern Europas oder Nordamerikas – das ist wahrscheinlich ein Grund, warum es in jedem Land so viele interessante lokale Traditionen und kulturelle Unterschiede gibt.

Das große Weihnachtsessen

Wie in den meisten christlichen Kulturen in Europa und Amerika ist das Weihnachtsessen mit Freunden und Verwandten die beliebteste Aktivität nach dem Besuch der Kirche. Weihnachten ist in der Regel ein offizieller Feiertag, so dass die Menschen die Gelegenheit nutzen, Zeit mit ihren Freunden und der Familie zu verbringen. In Ostafrika braten sie Ziegen. In Südafrika, wo die Sommersaison ist, wird Braais (gegrillte Barbecues) gekocht. In Liberia isst man Reis, Rindfleisch und Kekse, und in Simbabwe muss Ziegenfleisch, Brot, Marmelade und Tee auf dem Tisch liegen. Die Gerichte sind von Land zu Land unterschiedlich und werden oft von vielen faszinierenden lokalen Traditionen begleitet, die die ausländischen Touristen gerne sehen.

Als sich das Christentum in Afrika ausbreitete, erschien es bald in Ägypten und in anderen Teilen Nordafrikas. Es gibt derzeit zwei Gruppen von Christen in Ägypten – ägyptische orthodoxe Christen und koptische Christen. Beide Gruppen feiern Weihnachten am 7. Januar. Normalerweise gehen die Menschen in die Kirche, wo sie ein spezielles Brot namens “Qurban” erhalten. Nach dem Gottesdienst gehen die Menschen nach Hause und genießen ein festliches Essen, das “fatta” genannt wird. Dazu gehören Reis und Fleisch. Kinder erhalten von den Erwachsenen, mit denen sie Süßigkeiten und Spielzeug kaufen, einen kleinen Geldbetrag namens “El ‘aidia”.

Weihnachten in Äthopien

In Äthiopien gehen die meisten Christen in die Äthiopische Orthodoxe Kirche und feiern auch Weihnachten am 7. Januar. In Äthiopien nennt man es “Ganna”. Das Hauptgericht zu Weihnachten ist ein Eintopf namens “wot” aus Fleisch und Gemüse. Anstelle eines Löffels verwenden die Äthiopier Fladenbrot namens “injera”. Kinder bekommen in der Regel keine Weihnachtsgeschenke. Bei diesem Feiertag geht es mehr darum, in die Kirche zu gehen, mit der Familie zu essen und Spiele zu spielen.

Weihnachten in Südafrika

In Südafrika feiern die Menschen Weihnachten im Sommer, weil der Dezember einer der heißesten Monate des Jahres ist. Normalerweise essen die Menschen in Südafrika traditionelle Weihnachtsgerichte, die Hackfleischkuchen, gelben Reis, Pute, Spanferkel usw. beinhalten. Zum Nachtisch essen die Leute gerne Puddings wie Lekker Pudding oder Weihnachtspudding. Die Feierlichkeiten werden durch das Singen der Weihnachtslieder begleitet.

Weihnachten in Ghana

In Ghana wird wie in vielen anderen Ländern Afrikas gesungen und getanzt. In der Kirche wird es typischerweise ein Krippenspiel geben, an dem Kinder teilnehmen. Nach dem Gottesdienst am Morgen tauschen alle kleine Geschenke aus. Während der Weihnachtsmahlzeit essen die Leute Eintopf oder Okra-Suppe, Yamswurst namens Fufu und Haferbrei.

Während der Weihnachtsmahlzeit essen die Leute Eintopf oder Okra-Suppe, Yamswurst namens Fufu und Haferbrei.

Weihnachten in Nigeria

Eine der verbreitetsten Weihnachtstraditionen in Nigeria ist die Dekoration von Räumen mit Palmblättern, die den Frieden symbolisieren. Das “Ekon”-Spiel ist eine Tradition, die die Menschen in Nigeria schätzen und lieben – eine Gruppe von Kindern tanzt von Haus zu Haus und trägt ein “Baby”, das ein Symbol für die Geburt Jesu Christi ist. In jedem Haus erhalten sie kleine Geschenke von den Hausbesitzern. Eines der berühmtesten Weihnachtsgerichte in Nigeria zu Weihnachten ist der Weihnachtskuchen im nigerianischen Stil.

Andere Gerichte sind viele Arten von Fleisch (Huhn, Pute, Widder), Eintopf, zerstoßene Yamswurst, Reis und gebratener Reis.

Weihnachten in der vom 25.12. – 07.01.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass über zwei Drittel der Christen der Welt heute im globalen Süden leben – auf dem Kontinent Afrika hat sich das Christentum am schnellsten entwickelt. Dennoch sind die Kulturen jedes afrikanischen Landes so reich an Traditionen und Bräuchen, dass es sich lohnt, so viele Länder wie möglich zu besuchen, um die Vielfalt zu erleben. Weihnachten ist eine perfekte Gelegenheit, das zu tun. Das Tolle an Weihnachten in Afrika ist, dass dieser Feiertag je nach Konfession des Christentums zweimal gefeiert wird – entweder am 25. Dezember oder am 7. Januar.

Dieser Beitrag wurde von CAN YOU BEAT ME erstellt. Das Unternehmen bietet eine Weihnachtsfeier in Berlin an und hat sich parallel mit dem Thema wie man in Afrika Weihnachten feiert beschäftigt.

Menü schließen